Wie die Faberge Eier zu Weihnachtsschmuck geworden sind.

Weihnachtsbaumkugeln aus Glas sind bereits seit der Mitte des 19. Jahrhunderts zu Gast in unseren Häusern.

Zu Beginn imitierten sie eigentliche, traditionelle Christbaumdekorationen, wie Nüsse, Äpfel oder Bonbons. Schnell begannen jedoch unterschiedlichste Weihnachtsschmuck Figuren zu entstehen, die auf weihnachtliche Symbole, Gegenstände aus der Umgebung, Spielzeug, Tiere, Musikinstrumente, Winterspiele … Bezug nehmen. Die Künstler-Bläser und Dekorateure jagten einander geradezu gegenseitig mit Ideen, womit man das Interesse der Kunden wecken und den Weihnachtsbaum am schönsten dekorieren könnte. Parallel dazu gewannen auch die runden dekorierten Weihnachtskugeln an Beliebtheit, voller Farben und exquisiter Strukturen.

Heute, nahezu hundertsiebzig Jahre nach den ersten geblasenen Weihnachtsdekorationen, wären wir gar nicht imstande, alle Arten, oder sogar Gruppen, von Weihnachtsbaumspielzeug zu nennen.

Weihnachtsbaumschmuck Figuren bieten eine unzählbare Vielfalt an Formen, Größen und Ideen. In erster Reihe erinnern sie uns an darstellende Dekorationen, die eine konkrete Gestalt oder einen konkreten Gegenstand darstellen. Das sind z. B. alle von uns so gemochten Nikoläuse, Schneemänner, Vögel, Schlitten, Bären, Tannenzapfen oder Glocken.

Zur Unterscheidung wurde die zweite Gruppe von Schmuck mit universellen Formen benannt. Dabei handelt es sich um christbaumschmuck glas figuren, dessen Charakter und Stil vor allem von der Dekoration abhängt, da die Form selber „universell“ ist. Das beste Beispiel sind natürlich Herzen, Sterne, Medaillons oder geometrische Figuren. Sie können traditionell oder modern sein, lustig oder voller Schick und Eleganz – über all das entscheiden Farbwahl und Dekoration.

Und zu dieser Gruppe gehört auch das weihnachtliche, Faberge Eier

Ja, es klingt wie ein Oxymoron! Das wichtigste und bekannteste Symbol von Ostern – als Weichnachtsdekoration? Aber doch…

Tatsächlich stammt die Herkunft dieses Eier Weihnachtsschmucks auf den hervorragenden Ostertraditionen, und genauer gesagt – aus der Faszination für das Schaffen des russischen Goldschmieds und Juweliers, Peter Carl Faberge. Von 1884 bis zum Ausbruch der Oktoberrevolution führte dieser hervorragende Künstler auf Bestellung des russischen Zarenhofs außergewöhnliche, einzigartige und sehr wertvolle Eier aus, die als Ostergeschenke der Zaren dienten. Diese Eier wurden aus den teuersten Erzen und Materialien hergestellt: aus Gold, Silber, Edelsteinen, Elfenbein, Perlenmasse. Die Dekorationen, meistens aus Emaille, bezogen sich auf historische Ereignisse oder auch auf das Hofleben. Die Eier konnte man auch öffnen – im Inneren verbargen sie eine Überraschung – ein Geheimnis, wie etwa eine Miniatur der Krönungskutsche der Zarin.

Das Erbe von Faberge sind vierundfünfzig Zareneier, zwölf Eier für sonstige Abnehmer sowie viele andere, bescheidenere Werke, ebenfalls in Form von Eiern. Dies ist geradezu eine Schatzkammer an Dekorationen, Motiven und Verzierungen. Sie wurden schnell weltweit berühmt und wecken bis heute Faszination.

Aber die Idee der Übertragung der Zareneier von Ostern auf Weihnachten schien zu Beginn sehr riskant. Würde irgendjemand auf dem Weihnachtsbaum, neben Sternen und Nikoläusen, eben ein Ei aufhängen? Eine amerikanische Firma, die zu Beginn der 90er Jahre des 20. Jahrhunderts als erste die Inspiration von Faberge verwendete, und nebenbei bemerkt die Erstellung der Kollektion in Polen in Auftrag gab, hatte keinen Erfolg. Aber die Kollektion wurde vom polnischen Hersteller bei der internationalen Messe in Nürnberg gezeigt. Und damit begann endgültig der Siegeszug der Faberge Eier.

Heute sind, nach fast dreißig Jahren, Christbaumkugelschmuck Eier eine der beliebtesten Formen.

Sie werden in vielen Größen hergestellt, von den kleinsten, wenige Zentimeter großen, bis hin zu den wirklich großen Exemplaren, die auch 20 cm haben können. Während die ersten polnischen Weihnachtskugeln, Faberge Eier sich noch auf die tatsächlichen Projekte des russischen Goldschmieds bezogen, umfasst dieser Name heute alle reichen, ausgearbeiteten Dekorationen. Schließlich durchliefen auch die Verzierungen von Weihnachtsschmuck Eiern eine Evolution und wurden genauso vielfältig, wie die Dekorationen von runden Weihnachtsbaumkugeln oder glas Weihnachtsschmuck. Moderne Kollektionen erschienen, sowie blumige Kollektionen, Kollektionen mit Landschaften, mit traditionellen Wintermotiven …. Das, was sie immer noch mit dem Urmuster verbindet, ist die Edelheit der Materialien, die Schönheit des Projekts sowie die Qualität der Ausführung. Und solchen Weihnachtsschmuck möchte der ExArte Shop Ihnen auch anbieten.          

klassische Weihnachtskugeln