Weihnachtskugeln zum Nikolaus

Kaum jemand ist sich der Tatsache bewusst, dass der Besuch des Hl. Nikolaus zu Heiligabend seine Wurzeln im Namenstag des Hl. Bischofs Nikolaus von Myra hat, der seit Jahrhunderten am 6. Dezember gefeiert wird.

Zu Lebzeiten wurde er – gemäß den hagiographischen Erzählungen – Ende des III., Anfang des IV. Jahrhunderts nicht nur für viele Wunder berühmt, sondern vor allem für seine Hilfe für die Armen – er verteilte sein ganzes Hab und Gut unter ihnen. Bereits seit dem Mittelalter wurden Kinder, zum Andenken an die Tätigkeit des heiligen Bischof, in der Nacht vor seinem Feiertag, dem 6. Dezember, mit Gaben beschenkt. Also handelt es sich dabei um eine wirklich alte, geradezu Jahrhunderte alte Tradition!

Gemäß der ältesten Tradition, wurden in der Nacht vom 5. auf den 6. Dezember nur brave Kinder beschenkt – mit Süßigkeiten und Früchten. Man konnte auf sehr unterschiedliche Weise, auf die kleinen Aufmerksamkeiten warten, die der Nikolaus in dieser Nacht brachte. Meistens bereiteten die Kinder Schuhe oder Hausschuhe vor – am Bett, am Kamin oder am Fensterbrett.  Das konnten auch aufgehängte Socken im Fensterrahmen oder vorbereitete Plätze unter dem Kopfkissen sein.

Und heute? Die echten, erträumten Geschenke aus den Briefen an den Nikolaus kommen Heiligabend unter den Weihnachtsbaum. Dafür wurde der 6. Dezember zu einem freudigen, sehr egalitären Fest der Beschenkung von fast allen durch alle, ohne Altersgrenzen, mit kleinen Aufmerksamkeiten – und sogar ohne die Anforderung, brav zu sein ….

Wie wählt man die Aufmerksamkeit für diesen Tag, das ist immer eine quälende Frage. Unsere Antwort ist einfach: Christbaumkugeln!

In vielen Häusern hingegen gab es genau eine solche Tradition: morgens warteten die Kinder auf Süßigkeiten wunderschöne bunte Dekorationen. Sie stellten auch eine hervorragende Ankündigung des kommenden Weihnachtsfests, des Christbaum-Schmückens und aller mit Weihnachten verbundenen Freuden.

Weihnachtskugeln aus Glas sind hervorragende Nikolausgeschenke

Sie können wunderbare Geschenke sein, die auf raffinierte Weise der beschenkten Person gewidmet werden. Ein gutes Beispiel sind Christbaumkugeln mit Initialen oder einer Inschrift zum Andenken. Die Schachtel hingegen kann ein Kärtchen oder einen personalisierten Anhänger enthalten. Eine sehr gute Idee ist auch die Anpassung der Weihnachtskugel mit ihrer Form und Dekoration an die beabsichtigte Botschaft, die mit dem Geschenk verbunden ist. Weihnachtskugeln Herzen sind hier eindeutig! Und vielleicht eine Weihnachtskugel in Fischform, als Erinnerung an einen hervorragenden tropischen Urlaub? Oder ein Schneepanther, als Ankündigung einer neuen Reise? Oder ein Schoko-Muffin, als Dankeschön, für die vielen leckeren zubereiteten Desserts? Vielleicht ein modernes geometrisches Vieleck, das zur neuen Einrichtung passt? Weihnachtsschmuck Figuren sind hier unersetzlich.

Man kann natürlich auch eine Dekoration ohne versteckte Inhalte auswählen – einfach eine solche, die uns gefällt und mit Sicherheit die beschenkte Person beschenken.

Sie werden zum Andenken an diesen Nikolaus-Tag für viele Jahre, und schmücken jedes Jahr den Weihnachtsbaum.

Christbaumschmuck als Nikolausgeschenke